Keine Vereinnahmung von Rechts: Unser Feminismus ist antirassistisch!

Veröffentlicht am 27.02.2018 in Jusos

Demo "Nicht in unserem Namen – kein Feminismus ohne Antirassismus".

Wir Jusos sind ein sozialistischer, internationalistischer, feministischer und antifaschistischer Verband. Für uns ist dabei ganz klar, dass Feminismus niemals rassistisch sein kann. Deshalb wehren wir uns gemeinsam mit unseren Bündnispartner*innen gegen rassistische Vereinnahmungsversuche von Rechts. Als Pankower Jusos sind wir am vergangenen Samstag, den 17.02.2018, dem Aufruf "Nicht in unserem Namen – kein Feminismus ohne Antirassismus" gefolgt um in Kreuzberg gemeinsam mit den Jusos Friedrichshain-Kreuzberg und vielen anderen Organisationen  einem AfD-nahestehenden Aufmarsch entgegenzutreten.

Dieser Aufmarsch war der Versuch den Kampf für Frauenrechte und den Feminismus zu missbrauchen um gegen Migrant*innen und Menschen islamischen Glaubens zu hetzen. Dagegen haben wir uns erfolgreich gewehrt: Vier bunte Demonstrationszüge konnten den neurechten Aufmarsch an der Kreuzung Friedrichstraße/Kochstraße lautstark und fahnenschwenkend zu blockieren. Der Aufmarsch wurde von den Veranstalter*innen schließlich abgesagt. So konnten wir erfolgreich verhindern, dass die AfD ihre rassistischen Parolen unter dem Deckmantel eines falsch verstandenen Feminismus durch die Stadt trägt.

Weitere Infos zur Demonstration und den beteiligten Bündnispartner*innen: https://www.aufstehen-gegen-rassismus.de/aktuelles/aufruf-zur-gegendemonstration-kein-feminismus-ohne-antirassismus-17-2-berlin/

 
 

Termine

Alle Termine

Jusos Pankow auf Facebook

www.facebook.com/jusospankow